anlegen und anlehnen

Manchmal, wenn man genug hatte und müde ist vom „alles alleine machen“, wenn man sich stärken und auftanken will, dann braucht man entweder einen heimatlichen Hafen des Vertrauens, an dem man anlegen kann oder eine „starke“ Schulter (und die hat mir Körperlicher Sträke nicht viel zu tun) zum anlehnen.

Die Welt liebt dich und bietet so viele Möglichkeiten zum Anlegen und Anlehnen – es liegt an dir sie zu nutzen.
Ahoi.

Was sagst Du?