Erfahrung und Unerwartetes

Ein Zitat, über welches meine Augen heute gestolpert sind hat mich zum Nachdenken gebracht:

 Erfahrung ist das, was du bekommst, wenn du nicht bekommen hast, was du wolltest. (Prof. Randy Pausch)

Wer also reich an Erfahrung ist, wonach ja viele Menschen streben, hat ersteinmal vieles bekommen was er/sie gar nicht wollte.
Wenn man dies jedoch als „Erfahrung“ definiert wird es plötzlich zu einem Lebensgeschenk – wenn man sich aber laufend „bestraft“ fühlt, weil man etwas ungewolltes erhält, dann kann dieses Geschenk schnell zu einer Last werden und die Erfahrung geht flöten!

„Wie das wohl noch mit anderen Deutungen ist im Leben? Was deuten wir häufig negativer, als es eigentlich ist und berauben uns daher vieler unserer Geschenke?“

Die Welt liebt dich!
Und manchmal weiß man erst im Nachhinein, aus Erfahrung, was man eigentlich wirklich wollte.
Die Welt wusste es vorher – vertraue darauf dass es gut ist.

Ach und hier noch etwas Unerwartetes:
Randy Pausch war Professor der Informatik, der an Bauspeicheldrüsenkrebs erkrante und 2008 starb.
Er gab seine traditionelle „Last Lecture“ zum Thema „Kindheitsträume und wie man sie verwirklicht“ .
Dabei war es für ihn, wirklich eine seiner letzten Vorlesungen. Normalerweise wird diese nur so genannt (auch das wurde mittlerweile geändert), um dem Professor zu Möglichkeit zu geben seine Erfahrungen aus dem Leben zu teilen und über Dinge zu sprechen, die außerhalb der Universität wichtig sind und über die man sprechen würden, wenn es hypothetisch die letzte Vorlesung des Lebens wäre.

Hier der link zu dieser Vorlesung
Hier mit deutschen Untertiteln die Rede bei einem TV Auftritt von Rausch (kürzer)

Was sagst Du?