Low Budget Unterkünfte

Wer das Abenteuer liebt, mit dem Rucksack unterwegs ist oder wessen Geldbeutel etwas schmaler ist, der sollte sich hier umschauen:

Unterschiedliche Varianten besonders günstig oder gar kostenlos am Zielort zu übernachten.

Couchsurfing

„Couchsurfing“ gibt es seit 2004 und wächst rasant als Plattform für „freie-Sofas“.
Erfahrungen und Berichten zufolge, handelt es sich in vielen Fällen sogar um einen sehr komfortablen Schlafplatz und keineswegs um eine durchgelegene Couch, wie man sich das vielleicht vorstellen würde.

Viele Anbieter beherbergen Ihre Gäste mit viel Aufmerksamkeit bis hin zu Gästezimmer mit Frühstück und Stadtführung und das alles für „umme“.

Wer jedoch glaubt einfach nur kostenlos bei jemandem unterkommen zu können, wird es auf Couchsurfing wahrscheinlich schwer haben eine Unterkunft zu finden. Die Menschen wollen andere Reisende kennenlernen und gemeinsam etwas unternehmen, sich Städte zeigen, gemeinsam Essen etc. und nicht nur ein kostenloses Hotel bieten.

Grundsätzlich geht es darum Menschen zusammenzuführen und einen Austausch zu ermöglichen.
Couchsurfing basiert auf der Idee der Gegenseitigkeit.
Wenn du dich auf der Plattform anmeldest und das Angebot nutzt, wäre es toll wenn auch Du, bei Gelegenheit, einem Reisenden einen Schlafplatz bieten würdest – auch wenn es dann tatsächlich eine Couch sein sollte.

Hostel

Die klassische Art der günstigen Unterkünfte sind die sogenannten Hostels.
Dabei handelt es sich um Mehrbettunterkünfte, die man mit anderen Reisenden bewohnt. In vielen Hostels kann ein Frühstück mitgebucht werden, das häufig als einfach gehaltenes Buffet geboten wird.

Es gibt unterschiedliche Zimmerkategorien: Einzel, Doppel oder Mehrbettzimmer – das kann bis zu einem Schlafsaal von 30 Leuten reichen (nichts für Leichtschläfer!)
Hostels bieten eine tolle Möglichkeit in einer fremden Stadt schnell Gleichgesinnte zu treffen und vielleicht auch neue Mitreisende. Außerdem ist ein Hostel immer eine gute Adresse um zu erfragen, welche Aktivitäten sich in der jeweiligen Stadt lohnen, was wirklich sehenswert ist und welche „einheimischen“ Dinge es zu tun und zu machen gibt.

Falls Du also nicht in einem Hostel übernachtest, lohnt es sich alle mal in einem nach „Vor-Ort“ Informationen zu fragen.

Hier kannst du weltweit Hostels online suchen und buchen:

HostelWorld

Hostels.com

Hostelbookers

Hostelclub

Booking.com

Speziell in den USA wäre noch YMCA zu empfehlen.

 

Was sagst Du?