Veränderung – dein neues Du

Jeder Mensch verändert sich im Laufe des Lebens. Vielleicht nicht von heute auf morgen, aber wir wachsen in neue Aufgaben und Rollen hinein und aus anderen heraus.

Häufig fürchten wir uns vor Veränderung und vor dem Loslassen von Altem.

Pass darauf auf, dass du am Ende zu dir passt und dich nicht hineinzwängen lässt, in das Bild, das andere von dir haben.

Wir verändern uns über die Zeit und manchmal ist es schwer, das unserer Umwelt begreiflich zu machen.

 

Warum überhaupt die Erklärung für andere?

 

Wir verändern uns unterschiedlich schnell und in unterschiedliche Richtungen. Freundschaften und  Beziehungen gehen zu Ende oder sie finden sich neu und immer wieder.

Veränderungen schließen häufig auch unser Umfeld und die Menschen darin mit ein. Nicht immer in der Art und Weise, dass sie diesen Menschen gefallen.

Sich über die Veränderungen bewusst zu werden kann helfen sie besser und früher artikulieren zu können. Das kann das Miteinander enorm erleichtern und Schaden minimieren, wenn man Veränderungen anspricht bevor sie so groß werden, dass man sie wie eine Bombe über einem Menschen entleeren muss.

Schubladen – wie sie uns helfen und uns blockieren

Sicher kennst du das auch von dir, dass du Menschen einordnest. So sind wir nun mal, weil uns Schubladendenken das Leben erleichtert. Doch dieses einordnen hat auch den Nachteil, dass wir Veränderung und Wachstum an anderen schwerer erkennen und damit engen wir uns gegenseitig ein.

 

Ich bin heute noch immer irritiert, wenn Menschen, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe, mir erzählen wie sehr ich mich verändert habe. Irritierend finde ich allerdings weniger, dass sie glauben, dass ich mich verändert habe, sondern die Idee, die sie die ganzen Jahre über von mir hatten.

Neues Du

Es ist jedoch meist leichter, Menschen von Neuerungen und Veränderungen zu überzeugen, zu denen man lange keinen Kontakt hatte. Irgendwie springen die Uhren so schneller auf Null und ein Neustart kann gewagt werden.

Schwieriger ist es Menschen eine Veränderung verständlich zu machen, die einen täglich umgeben oder uns wirklich schon sehr lange kennen und felsenfest davon überzeugt sind uns hervorragend zu kennen. Schade eigentlich, denn meist sind das die Menschen, bei denen uns das „sehen“ unseres „Neuen“ Selbst am wichtigsten wäre.

Manchmal muss man jedoch genau diese Menschen (für eine Weile) gehen lassen, um die Freiheit zu haben sich selbst zu finden und zu leben.

Manchmal kommt man dann zurück und die Schalter stehen auf „Anfang“ manchmal muss man jedoch erkennen, dass man sich einfach an einer Weggabelung des Lebens für eine andere Richtung entschieden hat, als der andere. Das mag traurig sein das zu erkennen, aber wenn man den Respekt füreinander beibehält und das Interesse sich neu zu entdecken, gibt es eines Tages vielleicht wieder ein Zusammenkommen.

 

Genieße dein Sein und sei zuversichtlich, dass Veränderungen gut sind und die Menschen, die bereit sind dich neu zu entdecken die Menschen sind, die bleiben werden.

Vielleicht hilft es dir aber auch, die Veränderung anderer leichter zu sehen, zu akzeptieren und dich darüber zu freuen … auch wenn es nicht immer zu deiner Entwicklung passt.

 

Falls nicht … sei nicht traurig sondern genieße dein brandneues Du und deine brandneue Freiheit … um es mit den Worten von Alicia Keys zu sagen:

 

“BRAND NEW ME” by Alicia Keys:

ORIGINAL It’s been a while, I’m not who I was before
You look surprised, your words don’t burn me anymore
Been meaning to tell you, but I guess it’s clear to see
Don’t be mad, it’s just the brand new kind of me
Can’t be bad, I found a brand new kind of freeCareful with your ego, he’s the one that we should blame
Had to grab my heart back
God knows something had to change
I thought that you’d be happy
I found the one thing I need, why you mad
It’s just the brand new kind of meIt took a long long time to get here
It took a brave, brave girl to try
It took one too many excuses, one too many lies
Don’t be surprised, don’t be surprisedIf I talk a little louder
If I speak up when you’re wrong
If I walk a little taller
I’ve been under you too long
If you noticed that I’m different
Don’t take it personally
Don’t be mad, it’s just the brand new kind of me
That ain’t bad, I found a brand new kind of freeOh, it took a long long road to get here
It took a brave brave girl to try
I’ve taken one too many excuses, one too many lies
Don’t be surprised, oh see you look surprised

Hey, if you were a friend, you want to get know me again
If you were worth a while
You’d be happy to see me smile
I’m not expecting sorry
I’m too busy finding myself
I got this
I found me, I found me, yeah
I don’t need your opinion
I’m not waiting for your ok
I’ll never be perfect, but at least now i’m brave
Now, my heart is open
And I can finally breathe
Don’t be mad, it’s just the brand new kind of free
That ain’t bad, I found a brand new kind of me
Don’t be mad, it’s a brand new time for me, yeah

ÜBERSETZUNGEs ist eine Weile her, ich bin nicht mehr wer ich war.Du siehst überrascht aus, deine Worte verbrennen mich nicht mehr.Ich wollte es dir sagen, aber ich denke es ist deutlich zu sehenSei nicht bös, es ist nur mein brandneues Ich.Es kann nicht schlecht sein, Ich habe eine neue Art von Freisein gefunden

 

Sei vorsichtig mit deinem Ego, er ist es den wir beschuldigen sollten

Ich musste mein Herz zurückziehen, Gott weiß etwas musste sich verändern.

Ich dachte du würdest dich freuen, ich hab das gefunden, was ich gebraucht habe, warum bist du böse? Ich bin nur meine neue Version von mir.

 

Es hat eine lange lange Zeit gebraucht hierher zu gelangen. Es hat ein mutiges mutiges Mädchen gebraucht.

Es hat eine Entschuldigung zu viel gebraucht, eine Lüge zu viel

Sei nicht überrascht.

 

Wenn ich etwas lauter spreche, wenn ich mich zu Wort melde, wenn du falsch liegst, wenn ich etwas aufrechter gehe ich war zu lange unter dir.

Wenn du bemerkst dass ich anders bin, nimm es nicht persönlich, sei nicht böse, es nur das brandneue Ich. Das ist nicht schlecht, ich fand ein neues Freisein.

 

Hey, wenn du ein Freund wärst, würdest du mich wieder kennenlernen wollen. Wenn du die Mühe wert wärst, dann würdest du dich freuen mich Lächeln zu sehen.

Ich erwarte keine Entschuldigung ich bin zu beschäftigt damit mich zu finden.

Ich habe es. Ich habe mich gefunden, ja.

Ich brauche deine Meinung nicht, ich werde nicht auf deine Zustimmung waren, Ich werde niemals perfekt sein aber zumindest weiß ich jetzt bin ich mutig. Jetzt ist mein Herz offen und ich kann endlich atmen.

Sei nicht bös‘, das ist nur das brandneue Freisein.

Sei nicht bös, es ist eine brandneue Zeit für mich.

 

Hier kannst du dir das Lied auch anhören 🙂

 

Was sagst Du?