Warum viele Menschen reich werden wollen, aber es nie werden

Hast du dich schon einmal gefragt, warum machen Menschen reich werden und andere nicht?
Warum  träumen so viele Menschen vom „Reich-werden“?

Was ist reich?

Damit meine ich jetzt nicht die Frage ob man nicht schon reich ist, wenn man gesund ist, einen tollen Partner hat, einen Beruf der einen erfüllt etc. sondern tatsächlich die Geldmenge!

Ab welcher Summe würdest du dich als „reich“ bezeichnen?
Ist es überhaupt eine Summe, die du JETZT auf deinem Konto haben müsstest? Oder wärst du reich, wenn Geld einfach immer da wäre, wenn du es gerade brauchst? Und wofür „brauchst“ du Geld?!

Viele Menschen wollen einfach nur GELD und davon möglichst viel.

Für was? Für wen? Für welche Projekte und Träume? Viel im Vergleich zu was und wem?

Einige haben ja noch die Idee, mit einem Geldsegen ihre Schulden zu bezahlen und damit eine große Last aus Ihrem Leben zu nehmen, die sie nicht schlafen lässt, oder schon auf die Gesundheit schlägt, das ist verständlich! Damit haben diese Menschen schon etwas konkretere Vorstellungen einer Summe. Die Mehrheit wünscht sich jedoch häufig einfach nur „MEHR“.

Wann reicht der Lottogewinn zur Freude?

Stell dir vor, du gewinnst eine Million Euro. Du freust dich wie Bolle, denn schließlich ist eine geschenkte Million ja schon ein gutes Stück Geld. Einige Wochen später gewinnt eine andere Person, mit den gleichen Zahlen, mit denen du sonst immer getippt hast, 10 Millionen Euro, … kannst du deine Million jetzt noch genießen, oder wirst du dich fragen, ob du nicht doch ein Pechvogel warst?

Es sind zwei Faktoren, die es uns häufig unmöglich machen, uns gut zu fühlen: GEWÖHNUNG und VERGLEICHEN!

Wer keine Vorstellung davon hat, wofür er/sie das Geld gebrauchen kann, wird NIE genug haben! Es gibt immer jemanden, der sich mehr leisten kann, immer mehr besitzt und mehr vorzeigen kann. Wer sich an einen Lebensstandard gewöhnt, will einen höheren. Das Spiel lässt sich unendlich treiben. Wann ist Schluss?

Was würdest du tun, wenn du alle(s) bezahlen könntest?

Fragt man so etwas innerhalb seinen Umfelds, bekommt man oft solche oder ähnliche Antworten: Ich würde eine Weltreise machen, erst mal Urlaub, ein Hause kaufen, ein neues Auto. Andere würden Schulden abbezahlen, Freunden Geschenke kaufen, der Mutter ein Haus bauen oder erst mal einen Party schmeißen und dann?

„Dann kann ich machen was ich will“

…. Wunderbar! Und was ist das?

Für viele ist der Traum vom großen Lottogewinn ein hilfreicher Traum, denn er gaukelt ihnen vor, sie müssten erst im Lotto gewinnen, um all ihre Träume jemals verwirklichen zu können. Man muss also gar nicht anfangen zu recherchieren, ob eine Weltreise vielleicht auch ohne einen Lottogewinn möglich ist.

Viele Menschen wollen reich werden, um die Träume anderer zu leben. Vielleicht weil sie ihre eigenen verloren haben oder gar nicht kennen!

Was willst Du?

Willst DU wirklich eine Weltreise machen? Willst DU wirklich ein Boot besitzen? Gefällt DIR Louis Vuitton wirklich, oder würdest du auch mit einer Million in der Portokasse lieber in H&M rumlaufen? Ist zu Hause sein vielleicht eher was für dich, statt 1 Jahr von zu Hause weg zu sein, in Luxushotels und Abendenden mit Paris Hilton, statt einem „Radler“ mit deinen Freunden am See?

Der Witz ist, egal was du sagst, dein Unterbewusstsein arbeitet für dich, auch wenn dir das als Gegner erscheint!

Wenn du tatsächlich keinen inneren Drang danach hast, ein Haus zu besitzen, mit Paris um die Häuser zu ziehen, das kühle Bier dem prickelnden Champagner vorziehst und lieber ein Landhaus im Dorf deiner Familie besitzt, statt ein Loft auf der 5th Avenue, dann ist die Wahrscheinlichkeit viel größer, dass du das bekommst, wonach du dich fühlst und nicht das, was du aussprichst oder glaubst zu wollen!

Einige Menschen glauben, sie müssten „großartige“ Träume haben.
Heute ist alles größer, höher, schneller, weiter, glamouröser und ausgefallener! Wer will da z.B. ein „ganz normales Auto“ oder gar ein Fahrrad? Solange du nicht spürst, was du wirklich willst, bist du auf Kriegsfuß mit dir und oft auch mit Geld.

Also spüre heute mal genauer hin und werde „reich“- in DEINEM Sinne.

Lebe DEINE Träume, frage dich, wie du sie auch ohne Lotto erfüllen kannst. Fange am besten heute noch an mit der Umsetzung, die du in der Hand hast, denn die Chancen (stehen übrigens im Eurolotto besser!) stehen 1:96 Millionen, dass das mit dem Lotto klappt.  Da solltest du dich vielleicht in diesem Leben besser auf dich verlassen.

Geld ist nur EIN Hilfsmittel zum Ziel (dem was du willst) und zwar oft das Bequemste! Aber auch meist das weniger spassige und kreative. 

Ohne dieses Hilfsmittel oder mit etwas weniger davon wird dir mehr abverlangt. Du musst deine Komfortzone verlassen, kreativ sein, nachdenken und du brauchst vielleicht etwas länger … daran scheitern einige. DU gehörst doch sicher zu den anderen, oder?

Die Geschichte vom Fischer und vom Millionär (nach Heinrich Böll)

Ein Millionär hat sich nach Jahren zu einem Urlaub auf einer wunderschönen Südseeinsel entschlossen. An einem strahlend schönen Tag schlenderte er über die Insel und genießt das Leben, als er plötzlich einen Fischer entdeckt,  der zufrieden in der Sonne liegt und den Tag genießt.

„Hallo Fischer“, begrüßte ihn der Millionär.

„Was machst du hier?“

„Ich liege in der Sonne und genieße den Tag. Weißt du, ich habe gestern so viele Fische gefangen, dass ich heute faul in der Sonne liegen kann“, antwortete der Fischer.

„Das verstehe ich nicht“ erwidert der Millionär. „Wenn du heute ausgefahren wärest, dann könntest du noch viel mehr Fische fangen und eine Menge Geld verdienen.“

„Und was habe ich davon?“, fragt der Fischer.

„Mit dem Geld könnest du dir ein größeres Boot kaufen und noch mehr Fische fangen und noch mehr Geld verdienen!“ meint der Urlauber.

„Und was habe ich davon?“, fragte der Fischer erneut.

„Mit dem vielen Geld, das du dann verdienst könntest du eine Fischfabrik aufbauen und dann bist du reich!!!“

„Ja und was mach ich dann mit dem vielen Geld?“, fragte der Fischer.

„Na, ja dann könntest du Urlaub machen auf einer wunderschönen Insel, das Leben genießen und in der Sonne liegen“, antwortete der Millionär.

Woraufhin der Fischer verschmitzt lächelte und meinte: „Ja was glaubst du denn, was ich gerade tue?!“

In diesem Sinne: Erlebe dich! Erlebe deine Welt … 

<3

Was sagst Du?