Vor ziemlich genau 4 Jahren habe ich das Buch „Einwandfrei – a complaint free world“ gelesen. Darin geht es um den Versuch, sich 21 Tage nicht zu beschweren. Nicht meckern, das Positive in allem sehen bzw. nur das Positive auszusprechen. Denn darüber haben wir Kontrolle. Ein Murks-Gedanke schleicht sich schon mal ein! Das ist okay.

Generation Unverbindlich! Ich glaube so einfach ist das nicht. Wir sind nur in der Position (gut oder schlecht) unsere Verbindungen wählen zu dürfen. Leider darf unser Gegenüber das aber auch! Das ist das Problem. Wenn du nicht lesen möchtest – hör dir den Artikel einfach an: In den letzten Wochen ist mir das Thema „Verbindlichkeit“

Du kannst die Welt holistischer erleben, wenn du die Welt deiner Emotionen erlebst und ergründest. Übe also Emotionen zu fühlen, zu benennen und auszuhalten. Was fühlst du? Diese Frage scheint „Wie fühlst du dich?“ sehr ähnlich zu sein. Vermutlich ist es am Ende auch die gleiche Antwort. Aber ich finde, die Frage ermöglicht etwas genauer

Wahre Freunde sind rar – so sagt man- und sie geben sich oft erst dann wirklich zu erkennen, wenn man in einer Krise steckt. Was für mich wahre Freunde ausmacht und wann man selbst ein wahrer Freund ist lässt sich anhand der Achillesferse erkennen. Der Mythos von Achilles Vielleicht kennst du ja die Geschichte von

Ehrlichkeit und Wahrheit??? … was heißt das überhaupt? Was ist der Unterschied zwischen ehrlich sein und die Wahrheit sagen? Sage ich nicht die Wahrheit, wenn ich ehrlich bin? Oder kann ich ehrlich sein und dabei lügen? Und ist das nicht alles eine reine Meinungsfrage, also Ansichtssache? Wahrheit Die Wahrheit ist ein fragiles Konstrukt und daher

Maßvoll zu leben ist eine Tugend. Ich finde das ist eine der schwierigsten Lebensaufgaben die wir haben – herauszufinden wann es GENUG ist … im Guten wie im Schlechten … Im Guten übertreiben wir oft und im Schlechten nehmen wir zu wenig hin, oder? Für mich eine der schwersten Fragen im Leben, deren Antwort ich