Fluch und Segen

Fluch und Segen liegen häufig sehr nah beieinander …
Oft ist man aber zu sehr mit fluchen beschäftigt, um sich am Segen der Situation zu erfreuen.

Wie würde sich das wohl anhören, wenn man die Situation segnen (im Sinne von: sich beglückwünscht oder etwas auszeichnen), statt darüber fluchen würde?
Einen Versuch ist’s wert.

Synonyme für segnen sind im Übrigen: beschenken, auszeichnen, heilig erachten, widmen. Ich finde so etwas ja immer spannend 🙂 vielleicht du ja auch.

Was sagst Du?